GASMOTORWÄRMEPUMPE

VRF Multi-Split-System

Gemeinsam mit den VRF-Innengeräten von Yanmar bietet die Gasmotorwärmepumpe in Rekordzeit luftigen Komfort. Anstelle von Wasser kommt bei diesem System Kältemittel als Energieträger zum Einsatz. Der Vorteil dabei ist, dass durch den variablen Kältemittelmassenstrom eine maximale Effizienz bei minimalen Energieverlusten erreicht wird. Aufheizen, Abkühlen und Entfeuchten erfolgt direkt ohne Zeitverluste.

  • Leistungsanpassung durch Modulation (VRF)
  • Anschluss von bis zu 48 Innengeräten unterschiedlicher Bauart an einer Gasmotorwärmepumpe möglich
  • Volle Gasmotorwärmepumpenleistung bis 85 kW Kälte- und 95 kW Heizleistung
  • Die Motorabwärme kann im Kühlbetrieb zurückgewonnen und weiterverwendet werden
  • Kältemittel zirkuliert in dem Leitungsnetz zu den Innengeräten und gibt die Heiz- und Kühlleistung direkt an den zu temperierenden Raum ab
  • Einzelraum- und übergeordnete Regelung möglich
  • Keine Frostschutzmaßnahmen notwendig
  • Einsatz von Primärenergie
  • Geringe elektrische Leistungsaufnahme, dadurch Entlastung der Stromnetze
  • Erfüllt sämtliche Vorgaben des EEWärmeG und der EnEV
  • Hoher Wirkungsgrad durch Brennwertnutzung
  • Geringere Geräuschemission
  • Förderfähig und energiesteuerbefreit

Kühlen 45 - 85 kW

Heizen 50 - 95 kW

Systemschema 2-Leiter

Systemschema 3-Leiter


GASMOTORWÄRMEPUMPE - 2-LEITER

Produkt Nennleistung Technische Daten Maßzeichnungen LV Texte
ENCP 450 J
ENCP 560 J
Kühlen: 45 kW / Heizen: 50 kW
Kühlen: 56 kW / Heizen: 63 kW
ENCP 450 J
ENCP 560 J
ENCP 450 J
ENCP 560 J
ENCP 710 J
ENCP 850 J
Kühlen: 71 kW / Heizen: 80 kW
Kühlen: 85 kW / Heizen: 95 kW
ENCP 710 J
ENCP 850 J
ENCP 710 J
ENCP 850 J

GASMOTORWÄRMEPUMPE - 3-LEITER

Produkt Nennleistung Technische Daten Maßzeichnungen LV Texte
EFZP 560 JC Kühlen: 56 kW / Heizen: 63 kW EFZP 560 JC EFZP 560 JC
EFZP 850 JC Kühlen: 85 kW / Heizen: 95 kW EFZP 850 JC EFZP 850 JC
Produkte Beschreibung Nennleistung Technische Daten Maßzeichnungen LV Texte
Y/FXAQ-P Wandgerät Kühlen: 2,2 - 7,1 kW
Heizen: 2,5 - 8,0 kW
Y/FXLQ-P Truhengerät Kühlen: 2,2 - 7,1 kW
Heizen: 2,5 - 8,0 kW
Y/FXHQ-A Deckengerät Kühlen: 2,2 - 14,0 kW
Heizen: 2,5 - 16,0 kW
Y/FXCQ-A Zwischendeckengerät
2-seitig ausblasend
Kühlen: 2,2 - 14,0 kW
Heizen: 2,5 - 16,0 kW
Y/FXZQ-A Zwischendeckengerät
4-seitig ausblasend
Kühlen: 2,2 - 5,6 kW
Heizen: 2,5 - 6,3 kW
Y/FXFQ-A Roundflow Zwischendeckengerät Kühlen: 2,2 - 14,0 kW
Heizen: 2,5 - 16,0 kW
Y/FXSQ-A Kanalgerät - mittlere Pressung Kühlen: 2,2 - 16,0 kW
Heizen: 2,5 - 18,0 kW
Y/FXMQ-P7 Kanalgerät - hohe Pressung Kühlen: 5,6 - 28,0 kW
Heizen: 6,3 - 31,5 kW
Y/FXMQ-MB Kanalgerät - hohe Pressung Kühlen: 5,6 - 28,0 kW
Heizen: 6,3 - 31,5 kW
Y/CYV-L Türluftschleier Heizen: 15,6 - 31,1 kW
Produkte Beschreibung Nennleistung Technische Daten Maßzeichnungen LV Texte
KKU-VRF-HB250 KKU-VRF Hydrobox Heizen 4,5 - 28,0 kW KKU-VRF-HB250 KKU VRF-HB250
Y/EKEQ MCBA Kommunikationskit für externe Wärmetauscher Kühlen: 5,0 - 61,6 kW
Heizen: 5,6 - 69,3 kW
Y/EKEQ MCBA
Produkte Typenbezeichnung Nennleistung Technische Datenn LV Texte
Y/EKEQ MCBA Kommunikationskit für externe Wärmetauscher Kühlen: 5,0 - 61,6 kW
Heizen: 5,6 - 69,3 kW
Y/EKEQ MCBA
Produkte Typenbezeichnung Technische Daten LV Texte
Fernbedienungen Y/BRC2E52C Y/BRC2E52C
Hotel Fernbedienungen Y/BRC3E52C Y/BRC3E52C
Infrarot-Fernbedienungen Y/BRC4 / BRC7
Touch Manager Y/DCM601A51
Y/DCM601A52
Y/DCM002A51
Y/DCM008A51
Y/DCM009A51
Y/DCM601A51
Y/DCM601A52
Y/DCM002A51
Y/DCM008A51
Y/DCM009A51
Bacnet
Schnittstelle
Y/DMS502A51 Y/DMS502A51
Lonworks
Schnittstelle
Y/DMS504B51 Y/DMS504B51
DIII-Net Modbus
Schnittstelle
Y/EKMBDXA Y/EKMBDXA
KNX
Schnittstelle
Y/KLIC-DI Y/KLIC-DI
Produkte Typenbezeichnung Technische Daten LV Texte
Zusatzplatinen KRP1B57
KRP1B57-1
KRP1B57
KRP1B57-1
Zusatzplatinen KRP2A52 KRP2A52
Zusatzplatinen KRP4A53 KRP4A53
Zusatzplatinen KRP4A53-1 KRP4A53-1
Zusatzplatinen DTA104A61 DTA104A61
Zusatzplatinen DCS302A52 DCS302A52
Zusatzplatinen KRPingo KRPingo
Schnittstellenkarten RTD-NET RTD-NET
Schnittstellenkarten RTD-10 RTD-10
Schnittstellenkarten RTD-20 RTD-20
Schnittstellenkarten RTD-HO RTD-HO
Produkte Typenbezeichnung Technische Daten LV Texte
BS-Unit Y/BS1Q10A Y/BS1Q10A
BS-Unit Y/BS1Q16A Y/BS1Q16A
BS-Unit Y/BS1Q25A Y/BS1Q25A
Produkte Typenbezeichnung Technische Daten LV Texte
Temperaturfühler Y/KRCS01-1
Y/KRCS01-4
Y/KRCS01-1
Y/KRCS01-4
Verteiler für 2-Leiter-Systeme Y/KHRQM 22 M 20 T
Y/KHRQM 22 M 29 T
Y/KHRQM 22 M 64 T
Y/KHRQM 22 M 75 T
Y/KHRQM 22 M 20 T
Y/KHRQM 22 M 29 T
Y/KHRQM 22 M 64 T
Y/KHRQM 22 M 75 T
Verteiler für 3-Leiter-Systeme Y/KHRQM 23 M 20 T
Y/KHRQM 23 M 29 T
Y/KHRQM 23 M 64 T
Y/KHRQM 23 M 75 T
Y/KHRQM 23 M 20 T
Y/KHRQM 23 M 29 T
Y/KHRQM 23 M 64 T
Y/KHRQM 23 M 75 T

VRF –
Klimakomfort auf den Punkt gebracht

Wärmepumpen sind die ideale Lösung für die Klimatisierung eines Gebäudes. Gerade für große Bürogebäude, Hotels und andere Gewerbebauten bieten sich Wärmepumpensysteme an, die nach dem technischen Prinzip VRF arbeiten. Das Kürzel VRF kommt dabei von „Variable Refrigerant Flow“, zu Deutsch „Variabler Kältemittelstrom“. Stellenweise findet sich auch die Kurzbezeichnung VRV, das V steht hier für „volume“ bzw. „Volumen“. VRF-Systeme mit Gasmotorwärmepumpen von YANMAR bieten zwei wichtige Vorteile: Einerseits erlauben sie es, einzelne Gebäudebereiche bzw. Räume unterschiedlich stark zu heizen bzw. zu kühlen – selbst das gleichzeitige Heizen und Kühlen ist möglich, wenn beispielsweise im Frühjahr einzelne Gebäudeseiten viel Sonneneinstrahlung erhalten, während andere im Schatten liegen. Andererseits stellen sie in Gebäuden mit vielen Räumen bzw. Wohneinheiten eine äußerst wirtschaftliche Lösung dar.

VRF bringt Wärme und Kälte direkt ans Ziel

Wärmepumpen transportieren Wärme und heben sie gleichzeitig auf ein höheres Energieniveau. Dazu bringen sie ein Kältemittel bei niedrigem Druck zum Verdampfen, wobei Wärme aufgenommen wird. Beim Heizen handelt es sich um reichlich vorhandene Umgebungswärme, beim Kühlen um überschüssige Wärme aus dem Gebäude. Im Anschluss bringen sie das Kältemittel bei hohem Druck wieder zum Kondensieren, wobei die aufgenommene Wärme auf einem technisch vorteilhaften Temperaturniveau wieder abgegeben wird. Häufig findet der Zyklus aus Verdampfen und Verflüssigen nur in der Wärmepumpe selbst statt, während der weitere Wärmetransport über einen Wasserkreislauf oder eine Lüftungsanlage erfolgt. Als Weiterentwicklung der Multisplit-Technik arbeiten VRF-Systeme dagegen stärker dezentralisiert. Das Kältemittel fließt hier direkt zu Wand-, Truhen-, Decken- oder Zwischendecken-, Kanalgeräten und Türluftschleiern im Gebäude. Erst in diesen Innengeräten – bis zu 48 Stück pro YANMAR-Gasmotorwärmepumpe – wird es wieder zum Verflüssigen bzw. Verdampfen gebracht, um schließlich zurück zur Wärmepumpe zu strömen.

VRF mit Gas bedeutet höchste Effizienz

Das kennzeichnende Merkmal von VRF-Systemen ist, dass die Stärke des Kältemittelstroms jederzeit auf den momentanen Bedarf der Innengeräte abgestimmt ist. Stets fließt also nur so viel Energie durch das Klimasystem, wie erforderlich ist, um die Temperatur in jedem Gebäudebereich auf dem gewünschten Wert zu halten. Der stufenlos regulierbare Kompressor bzw. Antrieb der Wärmepumpe kann bei VRF daher stets mit der effizientesten Leistung arbeiten. Und kommen in einem VRF-System gasgetriebene Wärmepumpen zum Einsatz, z. B. moderne Gasmotorwärmepumpen des japanischen Herstellers YANMAR, so steigen Effizienz und Wirtschaftlichkeit nochmals deutlich. Dank der Motorwärme – ohnehin nutzbar für die Heizung bzw. für die Wassererwärmung – entfallen die bei elektrischen Systemen notwendigen Abtauphasen an kalten Tagen. Stattdessen kann ein VRF-System mit Gasmotorwärmepumpen selbst bei Außentemperaturen von minus 20 Grad Celsius mühelos angefahren werden und von Beginn an seine volle Heizleistung entfalten.

VRF bedeutet Komfort und Kostenersparnis

Auch darüber hinaus bietet das Prinzip VRF wichtige Vorteile. Gegenüber anderen Systemen ist beispielsweise der Platzbedarf für die Installation gering, vor allem aufgrund der dünnen Kupferrohre für das Kältemittel. VRF-Klimasysteme sind daher auch für die klimatechnische Modernisierung von Bestandsgebäuden hervorragend geeignet. Die Systemplanung gestaltet sich mit VRF-Systemen ebenfalls einfach. Und schließlich bieten als 3-Leiter-Systeme ausgeführte VRF-Systeme ein Maximum an Komfort bei jeder Witterung. Bei diesen Systemen kommt zu der Leitung für flüssiges Kältemittel und der Saugleitung für gasförmiges Kältemittel noch eine Heißgasleitung hinzu. In dieser Leitung strömt warmes, gasförmiges Kältemittel von der Wärmepumpe zu den Innengeräten. Ein solches VRF-Wärmepumpensystem ermöglicht also nicht nur das energieeffiziente Heizen bzw. Kühlen des gesamten Gebäudes. Vielmehr kann jedes Innengerät jederzeit Wärme abgeben oder abführen. Ganz ohne zusätzliche Wärme- bzw. Kälteerzeuger ist somit eine punktgenaue Temperierung selbst unter anspruchsvollen Bedingungen möglich.

Wir haben Betriebsferien vom 23.12.2017 bis 03.01.2018

Während dieser Zeit erreichen Sie unseren technischen Support unter 0162-4318090