Energieerzeugung und Energiekonzepte:
Grundpfeiler höchster Wirtschaftlichkeit

Wer ein Gebäude neu errichten oder modernisieren möchte, sieht sich heute nicht nur mit einer Vielzahl von rechtlichen Anforderungen konfrontiert. Auch die Wünsche und Vorstellungen der Nutzer spielen eine wichtige Rolle bei den Planungen für die künftige Energieerzeugung – oder physikalisch exakter formuliert: für die künftige Energiegewinnung. Hier gibt es zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten, sodass in diesem Bereich ein enormes Einsparpotenzial für Bauherren, Investoren bzw. Nutzer schlummert. Umso wichtiger ist es, von Anfang an Fachleute hinzuzuziehen, etwa für die Erstellung eines umfassenden Energiekonzepts. Die Experten von KKU CONCEPT stehen Fachplanern für die Technische Gebäudeausrüstung (TGA), Architekten, Bauherren und Generalunternehmern gern mit ihrem Wissen zur Seite. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung aus der erfolgreichen Realisierung der verschiedensten Industrie- und Gewerbeobjekte! Mit uns ist die Umsetzung einer wirtschaftlichen Energieerzeugung und eines optimalen Energiekonzeptes zuverlässig gewährleistet.

Unsere Technologien

Energieerzeugung und Energiekonzepte - Technologien Wärme

Gasmotorwärmepumpe
Ingenieurskunst im Detail

Mehr erfahren

Energieerzeugung und Energiekonzepte - Technologien Kälte

Gasmotorkältemaschine
The coolest way to make money

Mehr erfahren

Energieerzeugung und Energiekonzepte - Technologien Geothermie

Sole-Wasser Gasmotorwämrpumpe
Der Energieeffizienzchampion

Mehr erfahren

Energieerzeugung und Energiekonzepte - Technologien Wärme

Gasmotor-
Wärmepumpe

Ingenieurskunst im Detail

Mehr erfahren

Energieerzeugung und Energiekonzepte - Technologien Kälte

Gasmotor-
Kältemaschine

The coolest way to make money

Mehr erfahren

Energieerzeugung und Energiekonzepte - Technologien Geothermie

Sole-Wasser Gasmotorwämrpumpe
Der Energieeffizienzchampion

Mehr erfahren

Energieerzeugung im Gebäudesektor: Enormes Einsparpotenzial

Wie wichtig die Optimierung der Kälte-, Heiz- und Klimatechnik ist, wird bei einem Blick auf folgende Zahlen deutlich: Derzeit gehen rund 40 % des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland auf das Heizen, die Warmwasserbereitung und die Beleuchtung von Gebäuden zurück, fast ein Drittel der deutschen CO2-Emissionen entsteht hier. Aus gutem Grund spielt der Gebäudesektor daher eine bedeutende Rolle im Energiekonzept, das die deutsche Bundesregierung im Jahr 2010 vorgestellt hat. Durch die Umstellung der Energieerzeugung im Gebäudebestand soll der Energiebedarf für die genannten Aufgaben bis zum Jahr 2050 auf ein Fünftel des Ausgangswertes sinken. Fachleute sind sich einig, dass dieses Ziel des Energiekonzepts nicht durch bloße Verbesserung der bislang gängigen Heiz- bzw. Klimatechnik erreichbar ist. Vielmehr bedarf es einer grundlegenden Umstellung der Energieerzeugung auf andere, besonders effizient arbeitende Systeme.

Energieerzeugung mit Gasmotorwärmepumpen: Ein Gewinn für alle

Als besonders zukunftsträchtige Technologie für die Energieerzeugung sind hier die hochmodernen Gasmotorwärmepumpen des japanischen Herstellers YANMAR an erster Stelle zu nennen. Aufgrund ihrer hohen Ressourceneffizienz, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit sind sie ideal geeignet, um alle Anforderungen an eine moderne Energieerzeugung und moderne Energiekonzepte zu erfüllen – die Anforderungen der Bauherren, Investoren, Generalunternehmer und Betreiber ebenso wie die der Gebäudenutzer und des Gesetzgebers. Durch eine Energieerzeugung mit Gasmotorwärmepumpen sind niedrige Investitions- und Betriebskosten bei einem Minimum an Wartungsbedarf gegeben. Darüber hinaus ist es möglich, mit Gasmotorwärmepumpen von YANMAR gleichzeitig zu kühlen und Wärme zu gewinnen. Auf diese Weise lässt sich ein besonders aufgeräumtes System zur Energieerzeugung realisieren, das in jedem Gebäudebereich angenehme Temperaturen herstellt, und zwar zu jeder Tages- und Jahreszeit und selbst bei unterschiedlichen Heiz- bzw. Kühlansprüchen in einzelnen Gebäudebereichen.

Energieerzeugung und mehr: Der Weg zum maßgeschneiderten Energiekonzept

Die Realisierung einer wirtschaftlichen, zukunftsfähigen Energieerzeugung sollte auf jeden Fall von ausgewiesenen Experten begleitet werden, die über Erfahrung mit Projekten in den unterschiedlichsten Branchen verfügen – so wie die Fachleute von KKU CONCEPT. Denn bei der Planung einer Energieerzeugung, die alle Erwartungen zuverlässig und mit optimaler Effizienz erfüllt, genügt es nicht, isoliert nur die technische Seite zu betrachten. Jedes Objekt bringt seine eigenen Besonderheiten mit sich, sodass ein System „von der Stange“ bestenfalls durchschnittliche Resultate zeitigen kann. Um die Forderungen von Bauherren und Nutzern bestmöglich zu erfüllen und darüber hinaus alle rechtlichen Vorgaben umzusetzen, bedarf eines individuell abgestimmten Kühl-, Heiz- und Klimasystems. Diese individuelle Abstimmung setzt wiederum voraus, dass auch das Umfeld, in dem die Energieerzeugung arbeiten soll, in allen relevanten Details bekannt ist. Hier sollte auch über die ursprüngliche Größe und Nutzung des Gebäudes hinausgedacht werden.

Mit einem Energiekonzept umfassend profitieren

Idealerweise wird von vornherein ein Energiekonzept für jedes Industrie- bzw. Gewerbeobjekt, aber natürlich auch für reine Wohngebäude erstellt. Dieses Konzept in allen Details auszuarbeiten, erfordert neben umfangreichem Fachwissen auch jahrelange Erfahrung. Zwar ist mit einem Energiekonzept ein gewisser zusätzlicher Aufwand bei der Planung der Energieerzeugung und des gesamten Gebäudes verbunden, dieser Aufwand macht sich später jedoch umso zuverlässiger bezahlt – und das aus mehreren Gründen. Der wichtigste ist die bestmögliche Wirtschaftlichkeit über die Zeit: Wenn dank des Energiekonzeptes Jahr um Jahr auch nur wenige Prozent bei den Betriebskosten für die Klimatechnik gespart werden können, so summiert sich dies über gesamte Nutzungsdauer des Gebäudes zu einer erheblichen Summe. Ein zweiter Grund für ein sorgfältig ausgearbeitetes Energiekonzept ist die Gewährleistung maximaler Handlungsfähigkeit. Das gilt insbesondere mit Blick auf spätere Erweiterungen: Ein mit Umsicht und in allen Einzelheiten geplantes System zur Energieerzeugung ermöglicht den problemlosen Ausbau der Kühl-, Heiz- und Klimatechnik zur Versorgung eventuell hinzukommender Gebäudeteile.

Auf alles vorbereitet mit einem Energiekonzept

Spätestens zu diesem Zeitpunkt hat sich auch die wohlbedachte Auswahl des Energieträgers gelohnt. Denn das vielerorts stark strapazierte Stromnetz mag die Ansiedlung eines Industrie- bzw. Gewerbebetriebs noch zulassen. Wenn später jedoch eine Expansion ansteht, so können auf den Bauherren rasch zusätzliche Kosten für die notwendige Erweiterung der Netzinfrastruktur zukommen, etwa für den Ausbau von Trafostationen – ein unerwartetes Hindernis, auf das schon so manches Unternehmen gestoßen ist. Von Anfang an sollte daher erwogen werden, mit Gasmotorwärmepumpen auf Erdgas zu setzen. Das Gasnetz ist flächendeckend hervorragend ausgebaut und wird von den Betreiberunternehmen kontinuierlich instand gehalten. Redundante Anschlüsse an transnationale Gasströme und die Dimensionen des Netzes – aufgrund seines schieren Volumens auch ein kapazitätsstarker Pufferspeicher – stehen für hervorragende Versorgungssicherheit. Hinzu kommen die hohe Wirtschaftlichkeit, die direkte Nutzung eines Primärenergieträgers ohne Umwandlungsverluste und nicht zuletzt das günstige Emissionsprofil: Alles spricht für Erdgas als smarte Alternative zum Strom!

Engagiert für Energieerzeugung und Energiekonzepte

Ob Shop, Büro und Verwaltung, Rechenzentrum, Hotel und Gastronomie, Pharmaindustrie, Sport und Freizeit, medizinische oder soziale Einrichtung, von der Gewerbe- und Industriekühlung bis zum Energie-Contracting: Bei der Errichtung oder Modernisierung von Gebäuden lohnt sich die Erstellung eines Energiekonzeptes, das alle Aspekte rund um die Energieerzeugung betrachtet. KKU CONCEPT ist der ideale Ansprechpartner für diese Aufgabe. Zur umfassenden Kompetenz und Erfahrung kommen hier noch die Gasmotorwärmepumpen des renommierten Herstellers YANMAR als hochmoderne, uneingeschränkt förderfähige Technik hinzu – und nicht zuletzt ein aktives Engagement bei der Weiterentwicklung der Technologie. Unsere Fachleute entwickeln in der KKU Manufaktur eigene Produkte, etwa für den mühelosen Anschluss von Gasmotorwärmepumpen an wassergeführte Systeme, und arbeiten gemeinsam mit Industrie und Hochschulen an zukunftsweisenden Verfahren für die Energiewende. Dazu zählt etwa das Verfahren „Power to Gas“, die Nutzung von überschüssiger elektrischer Energie für die Erzeugung von sehr gut speicherbarem Gas.

Wir haben Betriebsferien vom 23.12.2017 bis 03.01.2018

Während dieser Zeit erreichen Sie unseren technischen Support unter 0162-4318090